AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB CM Training

1. Geltungsbereich
Alle Dienstleistungen von CM Training unterliegen vollumfänglich diesen Bedingungen, sofern
sie nicht durch schriftliche Vereinbarungen abgeändert oder ergänzt wurden.


2. Leistungsumfang
CM Training bietet den Kunden ein individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes und von einem Personal Trainer begleitetes Trainingsprogramm an. Das Abonnement ist persönlich und nicht übertragbar. Die Laufzeit des Abonnements richtet sich nach dem Vertrag. Nach Ablauf der Laufzeit erlischt der Anspruch auf die noch nicht bezogene Trainings.

3. Gesundheitsfragebogen
Der Gesundheitsfragebogen mit den Angaben zum Gesundheitszustand und den Zielsetzungen ist vor Antritt des ersten Trainings vollständig und wahrheitsgemäss auszufüllen. Weiter muss die Korrektheit der Angaben mit der persönlichen Unterschrift bestätigt werden. Zur Absicherung von CMTraining ist dies obligatorisch. Die gesammelten persönlichen Informationen werden innerhalb von CMTraining genutzt, um ein möglichst individuelles und effizientes Training gestalten zu können.

4. Preise und Zahlungskonditionen
Es gilt die jeweils aktuelle Preisliste, welche integrierenden Bestandteil der vertraglichen Vereinbarung mit
dem Kunden bildet. Bei einem Abonnement ist der vollständige Betrag innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum zu überweisen oder bar zu bezahlen. Andere Varianten (z.B. Einzeltrainings) werden am Trainingstag bar oder per Twint bezahlt. Im Preis nicht inbegriffen sind Miete von / Eintritte in Örtlichkeiten (Sporthallen, Fitnesscentern Hallenbäder, etc.)


5. Trainingsstunden
Datum und Uhrzeit jeder Personal-Trainingsstunde werden mit dem Kunden telefonisch oder über das Internet direkt vereinbart. Im Verhinderungsfall ist der Kunde verpflichtet, den Termin spätestens 24 Stunden vor Trainingsbeginn abzusagen, andernfalls wird dem Kunden die Trainingsstunde voll in Rechnung gestellt.
Änderungen des Kleingruppen-Kursplanes berechtigen den Kunden nicht zur Reduktion des Vertragspreises, Nachholung der Trainingsstunde oder zur Rückforderung geleisteter Zahlungen.


6. Absenz
Die Nichtinanspruchnahme der Vertragsleistungen von CM Training berechtigen den Kunden nicht zur Reduktion des Vertragspreises, Nachholung der Trainingsstunde(n) oder zur Rückforderung geleisteter Zahlungen.

7. Vertragsbeginn, Vertragsdauer und Beendigung
Der Vertrag kommt mit gegenseitiger Unterzeichnung des schriftlichen Vertrages zustande. Die Vertragsdauer richtet sich nach dem Vertrag. Der Vertrag endet ohne Kündigung mit Ablauf der vereinbarten Dauer. Eine vorzeitige Vertragsauflösung und entsprechende Rückerstattungen können nur in Härtefällen wie länger dauernder Krankheit, Unfall oder bei definitivem Domizilwechsel (>30 Kilometer), gewährt werden, wobei kein Anspruch darauf besteht und der Entscheid hierüber alleine im Ermessen von CM Training steht.

8. Erklärung Joker
Falls ein Personaltraining-Termin weniger als 24 Stunden vorher abgesagt oder umgebucht wird, kommt ein Joker zum Einsatz. Falls vom Abonnement keine Joker (mehr) vorhanden sind, wird ein Termin verrechnet. Am Ende eines Abonnements werden nicht benützte Joker für einen zusätzlichen Termin eingesetzt. Joker können aber auch an eine interessierte Person weiterverschenkt werden.

9. Haftung
Der Abschluss einer Unfallversicherung ist Sache des Teilnehmers. CM Training lehnt jegliche Haftung für Schäden infolge eines Unfalls, einer Verletzung oder einer Krankheit im Zusammenhang mit dem Training ab. Im Weiteren haftet CM Training nicht für den Verlust von Effekten, Wertgegenständen, Geld, Kleidern etc. vor, während und nach dem Training.

10. Datenschutz
Die personenbezogenen Daten des Kunden werden von CM Training gespeichert und ausschlisslich zur Erfüllung des vorgenannten Leistungsgegenstandes verwendet. Die gespeicherten Daten werden auf Wunsch nach der letzten Trainingseinheit gelöscht.

11. Geheimhaltung
CM Training hat über alle im Zusammenhang mit der Erfüllung der Personal Training Leistungen Stillschweigen zu wahren, auch über die Beendignung der Vertragsbeziehung hinaus.

12. Änderungen der AGB
Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass CM Training diese AGB jederzeit abändern kann. Relevante Änderungen werden dem Kunden in angemessener Form zur Kenntnis gebracht.

13. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
Alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und CM Training unterstehen schweizerischem Recht.
Der Gerichtsstand bestimmt sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.